Main

Seite 64.990

Simonstown - Simrock



Simplon

(ital. Sempione), Alpenpaß zwischen den Penninischen und Lepontinischen Alpen im schweiz. Kanton Wallis, verbindet das Rhônethal mit dem Thal der Toce. Die Straße, 1800–6 auf Befehl Napoleons I. mit einem Kostenaufwand von 18 Mill. Frs. hergestellt, ist von Brig bis Domo d'Ossola 66½ km lang, 8–10 m breit und hat eine durchschnittliche Steigung von 3½ Proz. Bei Brig zieht die Straße in Windungen durch Wald und Weiden zur Paßhöhe (2010 m), einem breiten, fast ebenen Sattel zwischen dem Schienhorn (2043 m) und dem zum Massiv des Monte-Leone (3565 m) gehörenden Schönhorn (3202 m). Das Hospiz (2005 m), 1825 von den Chorherren des Großen St. Bernhard ausgebaut, verpflegt jährlich ungefähr 16000 Reisende, die Armen unentgeltlich. Von hier senkt sich die Straße dem Krummbach folgend zum Dorfe Simpeln (1480 m) hinab, tritt beim Einfluß des Laquinbachs in die Schlucht von Gondo, erreicht beim Dörfchen Ruden (ital. Gondo) die ital. Grenze und zieht sich über Crevola nach Domo d'Ossola (s. d.) hinab. Die Post legt die Strecke Brig-Domo d'Ossola in 8½ Stunden, die Fortsetzung nach Intra am Lago Maggiore (44 km) in 4¼ Stunden zurück.

facebook