Main

Seite 64.35

Russen - Russisch-Centralasien



Russen,

russ. Russkije (Einzahl Russkij), slaw. Volksstamm, der den größten Teil des Flächenraums Rußlands inne hat: vom Weißen Meer bis zum Schwarzen und Asowschen Meer und von Finland, den Ostseeprovinzen, den litauischen und poln. Gouvernements bis zu den östl. Küsten Sibiriens. In Europa berührt er sich im NW. mit den Finnen; im W. mit den Esthen, Litauern, Polen, Czechen (Slowaken), Magyaren und Rumänen. Innerhalb dieser Grenzlinien giebt es Gebiete, die mit andern Stämmen ziemlich stark besetzt sind: so finden sich deutsche Kolonisten in den Gouvernements Cherson, Jekaterinoslaw, in der nördl. Krim, an der untern Wolga;

südslaw. Kolonisten (Serben, Bulgaren u. a.) in den südl. Steppen des europ. Rußlands;

Tataren an der mittlern Wolga und an der Kama.

Der russ. Volksstamm zerfällt in drei Hauptgruppen: die Großrussen (schlechtweg Russen genannt), die Kleinrussen (s. d.) oder Ruthenen und die Weißrussen (s. d.). Über ihre gegenseitigen Grenzen s. Russische Sprache. Das bei weitem größte Gebiet nehmen die Großrussen ein. Kleinrussen giebt es außer in ihren kompakten Wohnsitzen noch im nördl. Kaukasus und unter den Ansiedlern aus dem europ. Rußland in West- und Ostsibirien. Die Zahl der Russen ist schwer festzustellen.

Nach Janson betrug Anfang der siebziger Jahre die Zahl aller Russen und Ruthenen in Europa etwa 55 Mill.; nach den Berechnungen des Centralstatistischen Komitees (1886) betrug die Bevölkerung Rußlands, ohne Finland und Polen, etwa 102 Mill., so daß also auf die Russen etwa 75 Mill. kommen, weil diese nach Janson 72,5 Proz. der Gesamtbevölkerung bilden. Dazu kommen noch 3 Mill. Ruthenen in Österreich-Ungarn, so daß die Summe aller Russen etwa 78 Mill. beträgt. Von der Gesamtzahl der Russen in Rußland kommen nach Janson auf die Großrussen 71,4, auf die Kleinrussen 22,5, auf die Weißrussen 6,1 Proz., oder nach der Berechnung von 1886: 53 Mill., 19½ Mill. und 4½ Mill. Seelen. Fast die gleiche Zahl bilden die Griechisch-Orthodoxen mit den Raskolniken, nämlich 72,2 Proz. der Bevölkerung Rußlands. -

Vgl.   Janson, Vergleichende Statistik Rußlands und der westeurop.

Staaten (russisch, Bd. 1, Petersb. 1878); Die Statistik des Russischen Reichs, hg. vom Centralstatistischen Komitee (Bd. 10, russisch, ebd. 1886); XIV. 33 (russisch. Pypin, Geschichte der russ. Ethnographie 4 Bde., ebd. 1892-94).

facebook