Main

Seite 13.586

Rasse - Rastenburg



Rastenberg,

Stadt und Badeort im weimar.

Verwaltungsbezirk Weimar II (Apolda), in waldreicher Gegend am Südfuß der Finne, an der Lossa und der Eisenbahn Weimar-Rastenberg, 193 m ü. M., hat eine Burgruine (Raspenburg), eine Maillon- und Webgeschirrfabrik, 3 schwache Eisenquellen, Fichtennadel- und Sandbäder, eine Molkenkuranstalt und (1885) 1229 ev. Einwohner.

Vgl.   Ölwein, Stahlbad Rastenberg (Weim. 1878);

Schreckenbach, Rastenberg (Jena 1882).

facebook