Main

Seite 44.20

Pontareuse - Ponte-Diga



Ponte

Capriasca (Kt. Tessin, Bez. Lugano). 453 m. Gem. und Pfarrdorf, im Val Capriasca mitten in Wiesen und Obstbäumen schön gelegen; 8 km n. Lugano und 3 km ö. der Station Taverne der Linie Bellinzona-Lugano-Chiasso der Gotthardbahn. 45 Häuser, 213 kathol. Ew. Ackerbau und Viehzucht. Genossenschaftskäserei. Zucht der Seidenraupe. Weinbau. Periodische Auswanderung der Männer als Maler, Maurer und Gipser. Die heutige Kirche birgt als kostbaren Schatz ein aus der abgetragenen alten Kirche übernommenes und eine Wandfläche von 6,5 m Seitenlänge einnehmendes Freskobild, das h. Abendmahl darstellend, das die Jahreszahl 1547 trägt und dem Marco d'Oggioni, einem Schüler von Leonardo da Vinci, zugeschrieben wird. Es ist eine vorzügliche Kopie des berühmten gleichnamigen Gemäldes des Leonardo da Vinci, dessen Original sich im Refektorium der Kirche Santa Maria delle Grazie in Mailand befindet. In der zweiten kleinen Kirche des Ortes, San Rocco, sieht man zwei weitere Fresken aus der Mailänder Schule, deren eine den h. Rochus und deren andere mit der Jahreszahl 1551 die h. Jungfrau mit dem Jesusknaben zwischen dem h. Rochus und dem h. Sebastian darstellt.

facebook