Main

Seite 12.426

Ordensband - Ordinär



Order,

s. Ordre.



Ordre

(franz., Order), Ordnung;

Befehl, besonders im Militärwesen, daher Orderbuch, s. v. w. Befehlbuch;

auch kaufmännisch s. v. w. Auftrag, Bestellung;

bei indossierbaren Papieren s. v. w. die dritte Person, welche allenfalls zur Empfangnahme der Zahlung ermächtigt wird (vgl. Wechsel).

Orderpapiere, solche Wertpapiere, die auf den Namen des Berechtigten lauten, von diesem aber durch Giro weiter begeben werden dürfen; hierher gehört der Wechsel, sofern ihm nicht durch die Orderklausel »nicht an Ordre« die Eigenschaft als Orderpapier ausdrücklich entzogen ist, ferner auf Namen gestellte Aktien und Aktienanteile, Bodmereibriefe, Lagerscheine, Warrants, Ladescheine, Konnossemente. Vgl. Indossieren. - Order oder für Siegeln sagt man von Schiffen, die einen Hafen anlaufen müssen, um dort eine Order zu erwarten.

Zum Duden

Aus dem Wörterbuch
Nr.ErgebnisOrdre
1 ******Or|dre [rd¿], die; -, -s: frz. Form von →Order.
2 *****par or|dre [parrdr(); frz., →Order] (bildungsspr.): auf Befehl.
3 *par or|dre du muf|ti [- - dy mfti; frz., eigtl. = auf Befehl des Muftis] (scherzh.): durch Erlass, ...

Volltext Suche

von

"Ordre"

, gefunden in folgenden Artikeln:
7 Stellen sind gefunden.
facebook