Main

Seite 11.30

Macer - Mac Gregor



Macfarren,

George Alexander, Komponist und Musiktheoretiker, geb. zu London, auf der Royal Academy of music daselbst ausgebildet, wurde bereits 1834 Kompositionslehrer an derselben und 1875, nach Bennetts Tod, einer der Direktoren der Anstalt, während ihn gleichzeitig der Senat der Universität Cambridge zum Professor der Musik ernannte; er starb Macfarren gehört zu den Hauptrepräsentanten der nationalen englischen Oper. Seine bedeutendsten Opern sind: »The devil's opera« (1838),

»Don Quixote« (1846),

»King Charles II.« (1849),

»Lenore« (1852),

»May-day« (1856),

»Christmas« (1860),

besonders aber »Robin Hood« (1860) und »Helvellyn« (1864). Außerdem schrieb er Kammermusikstücke, Symphonien und Ouvertüren sowie neuerdings die Oratorien: »John the Baptist« (1873) und »The resurrection« (1876). Als Schriftsteller trat er auf mit: »Rudiments of harmony« (13. Aufl. 1885);

»Lectures of harmony« (3. Aufl. 1882);

»Counterpoint, a practical curse of study« (6. Aufl. 1886) und »Musical history« (1885).

Auch machte er sich verdient durch Herausgabe mehrerer Volksliedersammlungen, wie: »Old English ditties« (1857-80, 2 Bde.); »Moore's Irish melodies« (1859) und »Scottish ditties« (1861-80).

facebook