Main

Seite 60.263

Kaunser Thal - Kausalität



Kausalität

(vom lat. causa, Ursache) oder Ursachlichkeit, das Verhältnis der Ursache zur Wirkung oder das Abhängigkeits- (Dependenz-) Verhältnis zwischen Thatsachen. Es ist parallel, aber nicht identisch mit dem logischen Abhängigkeitsverhältnis der Folge zum Grund; daher Kant seine Kategorie der Kausalität aus dem hypothetischen Urteil (als Ausdruck der logischen Dependenz) ableiten konnte. Man pflegt zu sagen: jedes Ding hat seine Ursache; richtiger würde es lauten: jede Veränderung hat ihre Ursache (Kant: Alles, was geschieht oder anhebt zu sein, setzt etwas voraus, worauf es nach einer Regel folgt). In dieser strengern Fassung gehört das Gesetz der Kausalität (Kausalgesetz) unbestritten zu den Grundgesetzen der Erfahrung. Die neuere Wissen-

^[Artikel, die man unter K vermißt, sind unter C aufzusuchen.]

facebook