Main

Seite 9.338

Justicia - Justinus



Justinianische

Novellen, s. Novellen.



Novellen

(lat. novellae leges, »neue Gesetze«),

Verordnungen Justinians, welche nach dem Abschluß seiner Rechtssammlungen erschienen.

Die in das Lateinische übertragenen und von den Glossatoren anerkannten Novellen werden Authenticae genannt (s. Corpus juris).

In der neuern Rechtssprache wird die Bezeichnung Novellen auch für Nachtragsgesetze überhaupt gebraucht.

Zum Duden

Aus dem Wörterbuch
Nr.ErgebnisNovellen
1 No|vel|list, der; -en, -en: Schriftsteller, der →Novellen verfasst.
2 Samm|lung, die; -, -en [mhd. sam(e)nunge, ahd. samanunga = das Zusammenbringen, Vereinigung]: 1. das →Sammeln ...
3 No|vel|len|zy|klus, der: Zyklus von Novellen.
4 Er|zäh|ler, der; -s, -: a) jmd., der etw. →erzählt; b) Verfasser erzählender Dichtung: ein zeitgenössischer E.; ...
facebook