Main

Seite 42.478

Grünnbach - Grüt


vergrössern: Grüsch von Osten.
Grüsch von Osten.

Grüsch

(Kt. Graubünden, Bez. Unter Landquart, Kreis Schiers).

641 m. Gem. und Pfarrdorf, im Prätigau, an der Strasse Landquart-Schiers-Davos, am Taschinesbach nahe dessen Einmündung in die Landquart.

Station der Linie Landquart-Davos der Rätischen Bahn.

Postbureau, Telegraph, Telephon.

Gemeinde, mit Cavadura, Ueber der Landquart und Valzalum: 115 Häuser, 629 reform. Ew. deutscher Zunge;

Dorf: 92 Häuser, 523 Ew. Wiesenbau und Viehzucht.

Einen behäbigen Anstrich geben dem Dorf einige alte Herrenhäuser, die einst der Familie Gelsi ^[Supplement: den Familien Salis und Ott] zu eigen waren und heute zum Teil der Gemeinde gehören. Im vergangenen Jahrhundert hatte Grüsch oft unter den Verheerungen der Landquart und des Taschinesbaches zu leiden;

heute sind beide kanalisiert. Um 1370: Crüsch;

vom rätoromanischen crusch = Kreuz herzuleiten.

Nahe Grüsch die Burgruine Solavers.

facebook