Main

Seite 7.568

Gottfried von Viterbo - Göttingen



Götting,

Karl Friedrich Joseph, Politiker, geb. zu Hildesheim, studierte in Göttingen, Berlin und Heidelberg die Rechte, ward 1844 Advokat, 1852 Obergerichtsanwalt, 1853 Bürgervorsteher und zuletzt Senator in seiner Vaterstadt. Seit 1872 Mitglied des preußischen Abgeordnetenhauses, schloß er sich der nationalliberalen Partei an und bekämpfte mit besonderm Eifer die Ultramontanen. Er schrieb: »Das Ministerium Stüve und der hannöversche Landtag von 1849«;

»Recht, Leben und Wissenschaft« (Hildesh. 1855 u. 1861, 2 Hefte);

»Die Frage über Handelsgerichte« (das. 1865);

»Canossa« (Berl. 1882);

eine Streitschrift über Gurys Moraltheologie (das. 1882) u. a.

facebook