Main

Seite 42.47

Entremouys - Entrevoies



Entreroche

(Kt. Waadt, Bez. Cossonay, Gem. Orny).

450 m. Zwei Häuser, am n. Ausgang einer den Mormont durchschneidenden kleinen Schlucht, nahe der Strasse La Sarraz-Yverdon und 1,5 km ö. Orny.

Nach dieser Lokalität hat ein ehemals ziemlich wichtiger Kanal seinen Namen erhalten, der das genannte Tobel durchzog und die Wasser der Orbe mit denen der Venoge, d. h. den Genfer- mit dem Neuenburgersee verband. Er zweigte bei Le Chauchy du Bouquet, zwischen Villars-Lussery u. Daillens, von der Venoge ab und mündete bei Épendes ins alte Bett der Orbe ein. Es hat aber blos sein n. Laufstück, von Entreroche an, regelmässig der Schiffahrt gedient.

Einer andern Quelle zufolge soll er sogar bis unterhalb Cossonay gereicht haben und befahren worden sein.

Der Bau des Kanals 1640 begonnen.

Mit der Verbesserung und Ausdehnung des Strassennetzes und der dadurch bedingten Verminderung der Transportkosten über Land ging der Betrieb des Kanals 1829 ein.

Die Gorge d'Entreroche durchschneidet in schiefer Richtung das Gewölbe des Mormont.

facebook