Main

Seite 4.361

Cui bono - Cullen



Culdeers

(Culdees, spr. kölldirs, -dis, keltisch; lat. Cultores Dei), ursprünglich alle Heiligen der keltischen Kirche; neuerdings nennt man so die Christen in Britannien, welche zur Zeit des Auftretens päpstlicher Missionäre im 6. Jahrh. im Gegensatz zur katholischen Kirche die Einfachheit der Lehre und des Kultus der ersten christlichen Kirche festhielten. Richtiger spricht man einfach von den keltischen Christen im alten Wales, Irland und Schottland.

Vgl.   Ebrard, Die iroschottische Missionskirche (Gütersloh 1873);

Skene, Celtic Scotland (Edinb. 1876-78, 3 Bde.);

Reeves, The Culdees of the British islands (Lond. 1864).

Volltext Suche

von

"Culdeers"

, gefunden in folgenden Artikeln:
3 Stellen sind gefunden.
facebook