Main

Seite 54.326

Cincinnatus - Cincius [unkorrigiert]


forlaufend

324



Revolutionskrieges gestifteten Cincinnatusorden be- nannte. Am Ende des 18. Jahrh, hatte Cincius 750 E., 1810: 2540, 1830: 24851, 1850:115436,1870: 216.239, 1880: 255.139 und 1890: 296.908 E., mit den Vororten etwa 350.000 E. Bis etwa 1860 war es die bedeutendste Stadt des ganzen Vestens und, obgleich von St. Louis und Chicago überflügelt, verdient es noch immer den alten Beinamen «Kö- nigin des Westens» (tzneeu (^i Unter den Ein- wohnern sind über ein Viertel Deutsche, welche haupt- sächlich nördlich vom Miamikanal «überm Rhein» wohnen. 1880waren unter 255.139 E. 71659Fremd- geborene. Anlage, Straßen und Gebäude. C.s Lage ist außerordentlich schön. Die das Ufer des Ohio begleitenden Hügel ziehen sich in einem Halbkreis zurück und in der dadurch entstandenen hügeligen Thalschlucht breitet sich die Stadt aus, rings von höhen umschlossen. Diese Höhen, welche bis 150 in ansteigen, besonders Walnut Hills und Mount- Auburn, werden immer dichter bebaut, nament- lich mit Wohnhäusern und Villen. Ein Teil der Er- höhungen wird abgetragen und der dunkle, von silurischen Versteinerungen strotzende Kalkstein zu Bauzwecken verwandt. Mit Wasser wird die Stadt aus dem Ohio versorgt, von dem es in hochgelegene Reservoirs gepumpt wird. Cincius besitzt zwei große Parks, den Eden Park und Burnett Woods Park. Nicht weit von letzterm befindet sich der Zoologische Garten, außer demjenigen in Philadelphia der ein- zige reguläre zoolog. Garten in den Vereinigten Staaten. Unter den Geschäftsstraßen sind die Main-, Walnut-, Vine-, Race- und rechtwinklig dazu die Vierte Straße hervorzuheben. Unter den öffent- lichen Gebäuden sind hervorragend die St. Peters- kathedrale, die große Musikhalle, das Gerichtshaus, das Postamt und das schöne Kunstmuseum. Eine Hauptzierde ist die Tyler-Davidson Fontäne. Wohlthätigkeits- und höhere Unter- richtsanstalten. Cincius besitzt die 1870 gegründete (Inivki-sit^ uf lü., 7 mediz. Anstalten, eine Rechts- schule, zwei theol. Seminare, ein kath. und jüd. höheres Lehrinstitut. Ferner sind zu erwähnen die öffentliche Bibliothek, eine histor. Gesellschaft, die kaufmännische Gesellschaft, ein Handwerker-Institut und die naturhistor. Gesellschaft, welche Samm- lungen besitzt und Schriften herausgiebt. Auch die Kunst wird in ihren verschiedenen Zweigen wohl gepflegt. Die bedeutendste Zeitung istder"Ni^ujl6i-". Industrie, Handel, Verkehr. Die Industrie ist hervorragend im Maschinenbau Co.), in der Anfertigung von Stiefeln und Schuhen, Kerzen, Zündhölzern, Seife und Ölen, Wagen aller Art, Kleidern, Möbeln, Preßhefe (Flei'schmann & Co.), Vier und Whisky, Papier, Geldsckränken (z. V. Hall's Safe and Lock Co.) und Ofen. Es wur- den erzeugt Doll., andere Metalle 6,89 Mill., Holz 20,97 Mill., Leder 11,28 Mill., Nahrungsmittel 20,?i Mill., Seife, Kerzen und Öl 10,94 Mill., Kleider 21,2? Mill., alko- holische Getränke 27,64 Mill., Wagen 10,i8 Mill., Vapier 5,8? Mill., Gesamtproduktion 190,72 Mill. Doll. Der Handel C.s ist lebhaft, namentlich in Getreide und Vieh, befonders in Pferden; 1885 wurde er auf 250 Mill. Doll. geschätzt.

In den Fleischversandtgeschästen wurden 1889/90 456.000 Schweine geschlachtet und verpackt. Der Wert des besteuerten beweglichen Eigentums betrug (1886) 42 Mill., des Grundeigentums 129 Mill. Doll. Die Verbindung mit dem Geschä'ftsteil der untern Stadt vermitteln zahlreiche, durch Pferde oder Drahtseile bewegte Straßenbahnwagen. Drahtseile sind es auch, welche die Wagen die steilen Höhen hinauf- und hinunterwinden. Die Flußschisfahrt erstreckt sich vor- zugsweife auf Pittsburgh, Louisville, St. Louis und Neuorleans.

Der 465 Km lange Miami- und Eriekanal verbindet Cincius mit Toledo am Eriesee. Cincius ist Knotenpunkt von 14 Bahnen, deren Verkehr durch vier Bahnhöfe vermittelt wird. Die Linien nach dem Süden kreuzen den Ohio auf zwei Eifen- bahnbrücken; dem Fuß- und Wagenverkehr mit den Städten Covington (s. d.) und Newport (s. d.) dienen zwei Brücken^ und mehrere Fähren. Eincinnatus, Lucius Quinctius, ein Muster altröm. Tugend und Sitteneinfalt, wurde 460 v. Chr. zum Konsul erwählt und erwies sich als ein ent- schiedener und thatkräftiger Gegner der plebejischen Tribunen. 458 ward Cincius, als der Konsul Lucius Minucius von den Aquern geschlagen und in seinem eigenen Lager eingeschlossen worden war, zum Dik- tator ernannt; die Voten, die ihm die Nachricht brachten, trafen ihn, als er eben auf seinem kleinen Gute von vier Morgen Landes selbst den Pflug führte.

Die Sage erzählt, daß er noch an demselben Tage alle Waffenfähigen, jeden mit zwölf Sckanz- pfählen versehen, aus Rom im schnellsten Marsch gegen die Aquer geführt und diefe felbst während der Nacht umlagert habe. Am Morgen hätten sich die Aquer, die nun von zwei röm. Heeren sich an- gegriffen sahen, ergeben. Cincius habe dann sein Heer mit reicher Beute beladen nach Rom im Triumph eingeführt, er felbst aber schon am 16. Tage seine Diktatur niedergelegt und sei auf fein Gut zurück- gekehrt. 439 ward Cincius als 80jähriger Greis noch einmal zum Diktator gewählt, da Spurvus Mälius, ein reicher Plebejer, der bei Hungersnot Getreide an die Plebejer verteilt hatte, beschuldigt ward, daß er nach der Königswürde strebte.

Servilius Ahala, des Diktators Magister Equitum, forderte den Mä- lius vor des Cincius Tribunal und erschlug ihn, da er sich weigerte, ihm zu folgen. Cincius billigte die That, lieh das Vermögen des Mälius konfiscieren, worauf das vorhandene Getreide um einen geringen Preis unter das Volk verteilt wurde, und sein Haus dem Boden gleich machen, wovon angeblich ein Ort am Fuße des Kapitols den Namen Aquimelium erhielt. Cincinnatusorden, ein 1783 in den Vereinig- ten Staaten von Amerika gestifteter Orden für amerik.

Offiziere und franz. Marineoffiziere, die am Unabhängigkeitskriege teilgenommen hatten. Das Ordcnszeichen bestand in einem auf einem Lorbeer- zweige sitzenden silbernen Adler mit ovalem Brust- schild, welcher den Cmcinnatus hinter dem Pfluge von einer strahlenden Sonne beschienen zei^ und die Umschrift trägt: «Onmia. reliuquit 86i-vg.n8 i-ßmpudlioaiii» (Alles läßt er zurück, den Staat er- rettend). Cin gleicher Schild auf der Rückseite des Adlers zeigt den Cmcinnatus, von zwei Römern vom Pfluge abberufen, und die Umschrift: «Vii-t. prk6in. 80c. Oin. inst. 1783.» Hinter den Flügeln des Adlers gehen zwei sich oben vereinigende 8or- beerzweige hervor, an welchen der Orden mittels eines blauen, wcißgeränderten Bandes im Knopf- locke getragen wurde. jWd. 3, S. 165 d). Eincinnöser Blütenstand, f. Blutenstand vinoininis, s. Wickel (botan.). Cincius, Lucius Cincius Alimentus, röm. Historiker, befehligte als Prätor und Proprätor 210-208 v. Artikel, die man unter C vermißt, sind unter K aufzusuchen.

facebook