Main

Seite 53.1004

Castillo (Juan Ignacio Gonzalez del) - Castor und Pollux


mehr

einen Diego del Castillo identifiziert, von welchem sich ein allegorisches, mit Gelehrsamkeit angefülltes Gedicht, eine Vision auf den Tod Alfons' Ⅴ. von Aragonien bei Ochoa, «Rimas inéditas» findet.

Castillo

(spr. -illjo), Juan Ignacio Gonzalez del, span. Dramatiker, geb. 1763 zu Cadiz, gest. ebenda 1800. Er ergötzte mit seinen volkstümlichen Schauspielen und Possen die Gesellschaft von Cadiz. 1845 sammelte Adolf de Castro die erhaltenen 42 Zwischenspiele des Castillo: «Sainetes de Don Juan del Castillo, con un discurso sobre este género de composiciones» (4 Bde., Cadiz 1845–46), deren viertem Bande eine Biographie des Autors beigegeben ist. Sie schildern das andalus. Volksleben treu, lebendig und heiter in wechselnden Scenen und Situationen. –

Vgl.   Alvarez-Espino, Ensayo critico del teatro español (Cadiz 1876).

facebook