Main

Seite 53.901

Cancroid - Cañete



Cañete

(spr. kanjehte).

1) Hauptort des Departamento Cañete (3500 qkm, 28577 E.) in der chilen. Provinz Arauco, in einer freundlichen Ebene unfern des westl. Fußes der Cordillere von Nahuelbuta, hat (1885) 1918 E. Schon 1557 gegründet, aber 1602 von den Araukanern zerstört, wurde es erst 1868 wieder aufgebaut. - 2) Stadt im Depart. Lima der Republik Peru, rechts am gleichnamigen Flusse unweit seiner Mündung, ist mit dem Hafenort Cerro Azul durch Eisenbahn verbunden und hat (1889) 3500 E., Zuckerrohrbau und Handel mit Mais und Fischen.

Cañete

(spr. kanjehte), Don Manuel, span. Schriftsteller, geb. zu Sevilla, studierte in Cadiz, war Beamter im Ministerium des Innern, später Sekretär des Generalrats für öffentliche Wohlthätigkeit und Kammerherr des Königs. Er war seit 1858 Mitglied der Spanischen Akademie, seit 1880 Mitglied der Akademie der Künste zu San Fernando und starb in Madrid. Seine Lieder («Poesias», 1858) zeigen den pathetischen Charakter der alten Sevillaner Schule. Seine Dramen («Un rebato en Granada», «El duque de Alba», «La esperanza de la patria» u. a.) fanden Beifall. Um die Kenntnis der Anfänge des span. Theaters hat er sich durch die Ausgabe

^[Artikel, die man unter C vermißt, sind unter K aufzusuchen.]

facebook