Hauptteil

Seite 52.73

Aubl. - Aubusson



Aubry

(spr. obrih), Charles Marie Barbe Antoine, franz. Jurist, geb. zu Zabern (im Elsaß), war bis 1870 Professor und Hilfsrichter am Tribunal zu Straßburg, 1872-78 Rat am Kassationshof in Paris und starb daselbst Sein mit Rau verfaßtes Werk «Cours de droit civil française» (5 Bde., Par. 1838-47; 4. Aufl., 8 Bde., ebd. 1869-76) war ursprünglich eine Bearbeitung von Zacharias «Handbuch des franz. Civilrechts» (Heidelb. 1808 u. ö.),

die aber immer selbständiger wurde und die Hauptquelle des franz. Civilrechts bildet. Auch übersetzte Aubry Goethes «Faust» ins Französische.

Volltext Suche

von

"Aubry"

, gefunden in folgenden Artikeln:
6 Stellen sind gefunden.
facebook