Main

Seite 1.943

Askogon - Äsopos



Asmanit,

Mineral aus der Ordnung der Anhydride, wurde von Story Maskelyne im Meteorstein von Breitenbach in Böhmen entdeckt und wegen dieses seines Vorkommens nach dem indischen Wort A-Sman (Donnerkeil) benannt. Er besteht, wie Quarz und Tridymit, aus Kieselsäureanhydrid, kristallisiert aber im rhombischen System;

Härte 5,5, spez. Gew. 2,25. Vielleicht ist Asmanit identisch mit Tridymit.

facebook