Main

Seite 51.828

Arboreszent - Arbutus



Arboretum

(vom lat. arbor, Baum), im allgemeinen eine Zusammenstellung von Gehölzen, bestimmt, dem Fachmann sowohl als auch dem Laien die Kenntnis derselben hinsichtlich ihrer Wachstumsverhältnisse und ihres ästhetischen Wertes zu erleichtern. Solche Zusammenstellungen giebt es teils in Verbindung mit Baumschulen, wie in der königl. Landesbaumschule zu Alt-Geltow-Potsdam und in Rixdorf-Berlin (Ökonomierat Späth), teils in besondern zu diesem Zwecke hergestellten Anlagen. In letzterm Falle läßt sich eine parkartige Anordnung sämtlicher Gehölze nach Familien oder nur Gattungen (Auegarten zu Cassel), sowie auch nach pflanzengeogr. Gesichtspunkten ermöglichen. Derartige, dem Publikum charakteristische Vegetationsbilder der verschiedensten Länder vorführende Anlagen sind der Park in Harbke-Neuhaldensleben, einer Besitzung der von Beltheimschen Familie, das von dem Fürsten Pückler angelegte Arboretum zu Muskau und der Humboldtshain zu Berlin (eine Schöpfung Gustav Meyers).

facebook