Main

Seite 41.98

Arbedo (Val d') - Arbon



Arbogne

(Kt. Freiburg, Bez. Broye, Gem. Montagny).

504 m. Weiler am Bache gleichen Namens, zwischen den zwei Dörfern Montagny-les-Monts und Montagny-la-Ville. 1,5 km von der Station Cousset der Linie Freiburg-Payerne-Yverdon. 12 H. und 60 kathol. Ew. Sägen, Mühlen.

Arbogne

(L') oder Erbogne (Kt. Freiburg, Bez. Glâne). Beträchtlicher Bach, 17 km lang, rechtseitiger Zufluss zur Broye. Er wird von zwei Quelläufen gebildet, deren bedeutenderer s. von Villarimboud, der andere bei Lentigny entspringt, und die sich bei der Mühle von Grandsivaz vereinigen. Die Arbogne tritt bei Corcelles (nahe Payerne) in die Broyeebene ein und mündet bei Dompierre in das Altwasser der Broye, das ohne die Arbogne nahezu trocken gelegen wäre, seitdem die grossen Kanalisationsarbeiten der Broye einen andern Weg gewiesen haben.

Vier Mühlen beuten die Wasserkraft der Arbogne aus.

facebook