Hauptteil

Seite 51.588

Ancelot - Anciennetät



Anceps

(lat.), mittelzeitig, Bezeichnung für die Quantität einer Silbe, die lang oder kurz gemessen werden kann (Zeichen dafür ist [img]), z. B. die zweite Silbe von volucris, in dem Hexameter ét primó similis volŭcri, mox véra volūcris. Anceps nennt man auch die Versstelle, an der eine lange oder kurze Silbe stehen kann, z. B. die Thesis des letzten Fußes des Hexameters.

facebook