Main

Seite 51.277

Ak... - Akademien



Akademie

hieß (angeblich nach einem athen. Lokalheros Akademos oder Hekademos) ein 2 km nordwestlich von Athen gelegener Platz, der von Hipparch, dem Sohne des Tyrannen Pisistratus, mit einer Mauer umgeben und zu einem Gymnasium bestimmt, von Cimon durch Herbeiführung von Wasser und Anpflanzung zahlreicher Bäume verschönert wurde. Außer Spaziergängen und Anlagen für gymnastische Zwecke enthielt die der Athene geweihte Akademie zahlreiche Altäre und Heiligtümer verschiedener Gottheiten.

Sie wurde der Lieblingsaufenthalt des Plato, der sich hier mit seinen Schülern zu unterreden oder ihnen Vorträge zu halten pflegte. Dann kaufte er einen Garten in der Nähe jenes Gymnasiums an, auf den der Name der Akademie überging und der ganz den Zwecken der Platonischen Hochschule (s. Plato) gewidmet war. Er verblieb ihr fast ein Jahrtausend lang, bis in die Zeit Justinians. Von ihm heißt die Schule selbst die akademische oder schlechtweg die Akademie. Das Jahr 387 v. Chr. gilt als ihr Gründungsjahr.

Die Einrichtung selbst hat man sich nicht im engsten Sinne als Schule zu denken, es war mehr eine Art Genossenschaft zu gemeinschaftlicher Forschung, mit Ämtern, Kulten und Festen. Der Besitz des Gartens wurde vom jedesmaligen Schuloberhaupt testamentarisch mit Zubehör (Bibliothek u. dgl.) nicht der gesamten Genossenschaft oder einem bestimmten Nachfolger, sondern einem engern Kreise von Genossen überwiesen, mit der Pflicht, das Ganze zu erhalten und weiter zu vermachen; dieser engere Kreis wählte dann den neuen Scholarchen (Schulführer).

Die Akademie hatte wechselnde Schicksale. Die ersten Nachfolger Platos, die man unter dem Namen der Alten Akademie zusammenfaßt (Speusippus, Xenokrates, Polemo, Krantor), blieben so ziemlich in seinen Bahnen, dann aber kam in der Mittlern Akademie (mit Arcesilaus) eine skeptische Richtung auf, die auch von der Neuen Akademie (seit Karneades) festgehalten wurde. Manche zählten noch eine vierte (von Philo) und eine fünfte (von Antiochus gegründet); sie kehrte zu einem entschiedenen Platonismus nicht ohne stoische Zuthaten zurück.

Akademie,

Medizinisch-chirurgische, für das Militär, s. Bildungsanstalten, militärärztliche.

facebook