Main

Seite 32.21

Abrahams Schooß - Abscheu



Abreißen

§. 1. I) Etwas (mit Gewalt) von dem Andern trennen, reißen. So kommt es vor von

Dem Aussatzmal am Kleide, 3 Mos. 13, 56. Dem Haupt Elisas, 2 Kön. 6, 32. Den Ketten der Besessenen, Marc. 5, 4. Königreich Salomos, 1 Kön. 11, 13. Dem Kopf Simeis, 8 Sam. 16, 9. Dem Netz von der Leber und dem Fett von den Nieren am Rücken des Opferviehes, 3 Mos. 3, 4. 10. c. 4, 31. 35. c. 7, 4.

§. 2. II) Verkürzen, aus dem Wege räumen, ausrotten, daß es ein Ende mit Schrecken nimmt. So finden wir es:

Von Chanja, den will der HErr abreißen, in die Gefangenschaft geben, Jer. 22, 25. und wenn er ein Siegelring wäre, v. 24. Vom Gottlosen, der wird abgerissen werden, wie eine unzeitige Traube vom Weinstock, Hiob 15, 33. Von Hiskia: und reiße mein Leben ab, wie ein Weber; meine Jahre sind abgeschnitten, wie die Weber abzuschneiden pflegen, Esa. 38, 12. Vom Weinstock, Ezech. 17, 9.

facebook