Main

Seite 43.229

Luttenberg - Luzein



Luttenberg

(Kt. Thurgau, Bez. Münchwilen, Gem. Fischingen.).

^[Supplement: statt Gem. Oberwangen.] 615 und 651 m. Gruppe von 2 Häusern und geringe Ueberreste einer sehr wenig bekannten Burg, am O.-Hang eines Höhenzuges 1 km n. der Station Sirnach der Linie Zürich-Winterthur-St. Gallen. 5 kathol. Ew. Kirchgemeinde Dussnang.

Wiesenbau, Waldwirtschaft.

Die Herren von Luttenberg waren Dienstleute der Grafen von Toggenburg.

Nachdem ihre Burg 1232 vom Abt Konrad von St. Gallen zerstört worden war, siedelten sie nach Wil über.

Einige Geschichtschreiber haben die Burgruine Luttenberg mit der Burgruine Littenheid verwechselt.

Vergl. diesen Art.

facebook