Main

Seite 51.329

Albert-Eduard-Njansa - Albertinelli



Albertfluß,

Fluß im nordwestl. Queensland in Australien, der, auf der Mounting-Plain, an der Grenze zwischen Queensland und Alexandraland, entspringend, sich nach etwa 300 km nordöstl. Lauf in die südl. Ecke des Carpentariagolfs ergießt. In seinen verschiedenen Teilen führt der Fluß die verschiedensten Namen. Seine beiden Quellflüsse heißen O’Shannassyfluß und Gregoryfluß; nach ihrer Vereinigung behält der Fluß letztern Namen, bis er sich in seinem Unterlaufe wieder in zwei annähernd parallele Flüsse trennt. Der östliche heißt zuerst Barkly, sodann der westliche führt den Namen Gregory weiter, bis er von Westen den Nebenfluß Nicholson aufnimmt, dessen Namen ihm nun bis zur Mündung bleibt. Der Albertfluß wurde 1841 von Stokes entdeckt und im Unterlaufe erforscht; 1856 wurden weitere Teile durch Gregory und 1860 durch Landsborough bereist. Etwa 50 km von der Mündung liegt am Albertfluß die Stadt Burketown.

Ohne Ergänzungen

Volltext Suche

von

"Albertfluß"

, gefunden in folgenden Artikeln:
2 Stellen sind gefunden.

Anzahl Fundstellen auf 150 begrenzen.

facebook