Main

Seite 47.923

Amsoldingersee - Appenzell Ausser Roden


Titel

* Appenzell Ausser Roden.

Errata. S. 79, Sp. II, Z. 6-8 v. u. lies 37,725 km, 56,318 km, 97,868 km, 191,911 km.

Geschichtliche Uebersicht.

Die ältesten geschichtlichen Begebenheiten des Appenzellerlandes sind eng verknüpft mit der Geschichte des Stiftes St. Gallen. Dieses vom h. Gallus 630 gegründete Kloster erwarb sich allmählig grosses Ansehen durch Ausbreitung des Evangeliums und eine Machtstellung infolge der ihm gemachten Vergabungen. Es war namentlich die Zeit der Kreuzzüge, die dem Kloster reichen Bodenbesitz einbrachte. So wurde auch das Land von Appenzell lehen- und zinspflichtig dem Fürstabt des Klosters. Treu hielt das Bergvolk zu seinen Oberherren und leistete ihnen wackern Zuzug in den mancherlei Kriegszügen, die diese Herren gelegentlich zur Erweiterung ihres Gebietes oder zur Sicherung ihres Besitzes mit mehr oder weniger Erfolg unternahmen. Allmählig regte sich jedoch im Appenzellervolk das Bedürfnis nach Freiheit und eigener Rechtsame. Es suchte

facebook