Main

Seite 48.9

Auslandschweizer - Ballotage



Auslandschweizer.

Große Gruppe (etwa 500.000 mit Doppelbürgern) von Schweizern, die schon lange im Ausland leben.

Ausnahmegesetz.

Verordnungen, welche die in wirtschaftlichen, sozialen und politischen Notzeiten oder Kriegszeiten auftretenden Erschütterungen oder Zerfallserscheinungen zu beheben oder wenigstens zu lindern trachten. Ausnahmegesetze zeichnen sich dadurch aus, daß sie ohne vorherige Befragung des Volkes in kürzester Frist ausgearbeitet und eingeführt werden.

Ausnahmezustand.

Periode innerer sozialer oder politischer Unruhen, welche die Regierung ermächtigen, Maßnahmen zur Wiederherstellung der Ordnung zu ergreifen und Verordnungen zu erlassen, die den Bürger in seiner Freiheit einschränken. Wird gern von Diktaturen ausgenützt, indem sie eine (in Wahrheit nicht vorhandene) Gefahr proklamieren zur Deckung ihrer Autoritätsgelüste.

Außenministerrat,

⟶ UNO (Vereinigte Nationen).

Aussperrung.

Bei Differenzen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern von ersteren verfügter Ausschluß der Arbeiter von ihrem Betrieb.

Ausstand,

Streik.

Austerity.

Wirtschaftspolitik Englands nach dem zweiten Weltkrieg. Legt der eigenen Bevölkerung Konsumbeschränkungen auf, um mehr exportieren zu können. Besonders betont von Sir Stafford ⟶ Cripps.

Austromarxismus.

Bezeichnung für den österreichischen Marxismus, der die ethischen Elemente des Sozialismus besonders hervorhebt.

Ausweisung.

Entziehung der Niederlassungsbewilligung (insbesondere gegenüber Ausländern).

Autarkie.

Selbstgenügsamkeit einer nationalen Wirtschaft. Bei allgemeiner Tendenz zur Autarkie Beeinträchtigung des freien Spiels von Warenangebot und Nachfrage auf dem Weltmarkt.

Authentizität.

Auch: authentisch = echt, original, glaubwürdig.

Autochthon.

Alteingesessen.

Auto-da-fé.

Verkündigung und Vollstreckung eines Urteils (ursprünglich der Inquisition).

Autodidakt.

Eine Person, die sich ihr Wissen oder ihre Fähigkeiten durch Selbstbildung erworben hat.

Autokrat.

Selbstherrscher.

Autonomie.

Berechtigung einer öffentlichen oder privaten Körperschaft, ihren Betrieb selbst zu verwalten und sich selber Gesetze zu geben.

Autorisation.

Ermächtigung, Erlaubnis für eine gewisse Person, gewisse Handlungen im Namen Dritter auszuführen.

Autorität.

Gesetzlich anerkannte Gewalt, die zumeist einen Anspruch in sich trägt, von den Menschen anerkannt zu werden. Autoritär: im Bewußtsein einer höheren sozialen oder politischen Stellung Geltendmachung und rücksichtslose Ausnutzung dieser Vorzugsstellung.

Avancement.

Berufliches Vorwärtskommen, insbesondere bei Beamten und Militär.

Avantgarde.

Vorhut. In der Kunst, in der sozialen und politischen Diskussion Bezeichnung für besonders fortschrittliche Gruppe.

Aviatik.

Flugwesen.

Axiom.

Grundprinzip, das die Aufstellung philosophischer, wissenschaftlicher oder anderer Theorien erlaubt, ohne selber bewiesen werden zu können.


B.

Raum
 

Babbitt.

Typische Gestalt des amerikanischen Spießbürgers nach einem Roman von Sinclair Lewis.

Badoglio,

Pietro. Italienischer Marschall, der 1943 die Kapitulation vollzog und damit die entscheidende Trennung der ⟶ Achsenmächte einleitete. * 1871.

Baisse.

Aus dem Französischen, Ausdruck für eine Periode sinkender Preise bei vielen Waren. ⟶ Depression.

Balance

of Power. Engl. Ausdruck für das politische Gleichgewicht einer Mehrzahl von Staaten. Das übermäßige Anwachsen der Machtfülle eines bestimmten Staates wird durch Bündnisse schwächerer Staaten neutralisiert. Typisch für die englische Politik gegenüber Kontinentaleuropa.

Balbo,

Italo. Faschistischer Politiker, Haupttätigkeit in Nordafrika. * 1896, † 1940.

Baldwin,

Stanley. Englischer konservativer Politiker. * 1867, † 1947.

Balfour-Deklaration.

Britische Regierungserklärung (1917), die sich für Schaffung eines jüdischen Staates in Palästina einsetzte, dabei jedoch die Rechte der einheimischen arabischen Bevölkerung gesichert wissen wollte.

Balkankriege.

Als erster Balkankrieg wird der Befreiungskampf der Balkan-Völker 1912/13 gegen das zerfallende ⟶ osmanische Reich bezeichnet. Im zweiten Balkankrieg (1913) stritten sich die Sieger um die eroberten Gebiete. Im 1. und 2. Weltkrieg wurde der Balkan ebenfalls zum Kriegsschauplatz zwischen den Armeen der ⟶ Mittelmächte und der ⟶ Entente, bzw. der ⟶ Achsenmächte und der ⟶ Alliierten.

Ballotage.

Geheime Abstimmung durch weiße und schwarze Kugeln.

facebook