Main

Seite 41.539

Combe Malrang - Combes (Les)


mehr

Gem. La Chaux de Fonds). 1040 m. Kleines Isoklinalthal, im S.-Hang des Mont Pouillerel, 1 km w. La Chaux de Fonds.

Steinbrüche auf Sequankalke. 5 Häuser, 30 reform. Ew.

Combe

Malrang oder Mârang (La) (Kt. Bern, Amtsbez. Pruntrut). Enges und tiefes Thal, mit bewaldeten Hängen; beginnt 1 km w. Les Malettes am S.-Hang des Montgremay in 800 m, steigt auf eine Länge von 4,5 km von NO.-SW. ab, vereinigt sich in 474 m mit dem tiefen Riss der Combe Chavatte und mündet 1 km tiefer etwas oberhalb Saint Ursanne in 440 m auf das rechte Ufer des Doubs aus. Die Combe Malrang wird von der Strasse Saint Ursanne-Les Malettes-Les Rangiers-Delsberg durchzogen und von einer der schönsten und kühnsten Eisenbahnbrücken der Schweiz überspannt, die unter dem Namen des Viaduktes von Saint Ursanne bekannt ist. Zwei grosse Meierhöfe: höher oben (700 m) u. 500 s. Les Malettes die sog. Combe, Eigentum der Gemeinde Asuel;

tiefer unten (600 m) und 2,8 km nö. Saint Ursanne der auf Boden der Gemeinde Montmelon gelegene Hof Le Malrang.

Combe

Mauley (La) (Kt. Neuenburg, Bez. Val de Ruz). 1180-1040 m. 5 km langes Isoklinalthal oder Argovien-Combe, in der S.-Flanke der Joux du Plâne; 2 km w. Le Pâquier. In sie mündet der Engpass des Pertuis aus; von einem Bach entwässert.

Combe

Pellaton (La) (Kt. Neuenburg, Bez. Val de Travers, Gem. Travers).

1120-1000 m. Kleines Thal, zum grössten Teil bewaldet, am NW.-Hang des Crêt Pellaton und 5 km sw. der Station Les Ponts der Linie La Chaux de Fonds-Les Ponts. 2 Höfe, 20 reform. Ew.

Combe

Perret (La) (Kt. Neuenburg, Bez. und Gem. La Chaux de Fonds). 1140-1050 m. Isoklinalthal oder Argovien-Combe, am Envers du Mont Sagne, 2 km s. La Chaux de Fonds. 4 Höfe, 26 reform. Ew. Bergweiden.

Combe

Robert (La) (Kt. Neuenburg, Bez. und Gem. Le Locle). 1000-950 m. Kleines Thal, von einem unbedeutenden linksseitigen Nebenbach zum Bied entwässert, s. der Strasse Le Locle-La Chaux de Fonds und 2 km ö. Le Locle. 4 Häuser, 39 reform. Ew. Uhrenindustrie.

Combe

Tabeillon (La) (Kt. Bern, Amtsbez. Delsberg). Isoklinalthal; in wilder Schlucht von dem vom Moulin Bollmann bei Saulcy kommenden und in die Sorne mündenden Bach Tabeillon durchflossen und von der Bahnlinie Glovelier-Saignelégier durchzogen. 4 km sw. Glovelier.

Combe

Varin (La) (Kt. Neuenburg, Bez. Val de Travers, Gem. Noiraigue).

1024 m. Grosses Landgut, im Thal von Les Ponts, 1 km n. der Station Noiraigue der Linie Neuenburg-Pontarlier und 4 km s. Les Ponts. 2 Häuser, 12 reform. Ew. Die alte Domäne Combe Varin lag etwas weiter gegen NW. auf Gemeindeboden von Travers und war im 16. Jahrhundert Eigentum der Grafen von Neuenburg-Gorgier.

Die heutige Combe Varin, früher Ferme des Pomeys genannt, gehörte dem Geologen Ed. Desor, der hier während 20 Jahren jeden Sommer einer Menge von berühmten Naturforschern Gastfreundschaft gewährte, wodurch sein Landsitz einen internationalen Ruf erlangt hat.

Nahe der Combe Varin ist der den Thalkessel von Noiraigue überragende Felskamm von einer Verwerfung durchsetzt, die in der Richtung NNO.-SSW. eine Sprunghöhe von ca. 200 m hat und die Roches des Miroirs von den Roches Blanches trennt.

Damit muss die Stromquelle der Noiraigue in Verbindung stehen, die gerade an der Kontaktstelle der Sequankalke des O.-Flügels der Verwerfung mit den Argovienmergeln ihres W.-Flügels zu Tage tritt.

Combe

Yo (La) (Kt. Bern, Amtsbez. Münster, Gem. Souboz).

Höfe, S. den Art. Combio.

Combeira

(Praz) (Kt. Wallis, Bez. Hérens, Gem. Ayent).

1629 m. Frühjahrs- und Herbstweiden, auf waldumrahmter Terrasse zwischen der Sionne und Liène (oder Rière) und über dem rechten Ufer dieser letztern;

7 km n. Saint Romain, der Hauptsiedelung der Gemeinde Ayent.

Eigentum einiger Bauern von Ayent.

Combenoire

(Kt. Waadt, Bez. La Vallée, Gem. Le Lieu).

1062 m. Weiler, an der Strasse Le Pont-Le Lieu-Le Sentier und 2,7 km sw. der Station Le Lieu der Linie Vallorbe-Le Pont-Le Brassus. 21 Häuser, 88 reform. Ew. W. über der Strasse die Montagne de Combenoire, eine Bergweide mit etwas Wald und der Hütte von Combenoire (1118 m).

Combes

(Kt. Freiburg, Bez. Saane, Gem. Autafond).

672 m. Weiler, an der Strasse Noréaz-Belfaux, 1 km n. Autafond und 2 km w. der Station Belfaux der Linie Freiburg-Payerne-Yverdon. 3 Häuser, 29 kathol. Ew. Kirchgemeinde Belfaux.

Getreide- und Gemüsebau;

Viehzucht.

Combes

(Kt. und Bez. Neuenburg, Gem. Le Landeron-Combes).

575 m. Weiler, auf einem Hügelzug über der Ebene der Zihl und 1,5 km nw. der Station Le Landeron der Linie Neuenburg-Biel. 11 Häuser, 56 reform. Ew. Aecker und Weinberge.

Katholische Kapelle, im 15. Jahrhundert von der Familie Vallier gestiftet;

Filiale der Kirche von Le Landeron.

Combes

(Kt. Waadt, Bez. Oron, Gem. Oron la Ville).

610 m. Gruppe von 3 Häusern, am rechten Ufer der Broye und 1 km s. der Station Chatillens der Linie Lausanne-Payerne-Lyss. 15 reform. Ew. In der Nähe Lignitader.

Combes

(Col des) (Kt. Freiburg, Bez. Greierz).

1672 m. Begraster Passübergang, zwischen Dent de Broc und Dent du Chamois;

verbindet den Vallon des Combes mit den Alpweiden Les Ciernes.

Von der Passhöhe aus in ½ Stunde sehr interessanter Aufstieg auf die Dent de Broc.

Der Col des Combes liegt im Kern einer bis zum Dogger und Lias aufgeschlossenen Antiklinale.

Combes

de Nods (Les) (Kt. Bern, Amtsbez. Neuenstadt, Gem. Nods).

936-950 m. Bergweiden mit Hüttengruppen, am S.-Hang des Chasseral und 2 km w. Nods;

im N. vom Wald von Chuffort, im WSW. von der Kantonsgrenze gegen Neuenburg und im S. von der Strasse Nods-Lignières begrenzt.

Die Mehrzahl der Höfe längs des von Nods über Chuffort ins Val de Ruz führenden Weges zerstreut gelegen. 16 Häuser, 115 reform. Ew. Ackerbau und Viehzucht.

Combes

(En) (Kt. Waadt, Bez. Rolle, Gem. Luins).

477 m. Weiler, an der Strasse Luins-Begnins, am Fuss der z. T. mit Reben bepflanzten Côte, 300 m w. Luins und 1,6 km nw. der Haltestelle Le Vernay der Linie Lausanne-Genf. 15 Häuser, 71 reform. Ew.

Combes

(Les) (Kt. Neuenburg, Bez. und Gem. Le Locle). 1008 m. Gruppe von 6 Häusern, 3 km sw. Le Locle, an der Strasse nach Le Cerneux Péquignot und 1,5 km sw. der Station Le Col des Roches der Linie La Chaux de Fonds-Morteau. 48 zum grössten Teil reform. Ew.

Combes

(Les) (Kt. Waadt, Bez. Pays d'Enhaut, Gem. Château d'Oex).

1000 m. Weiler, am SO.-Hang der

facebook