Main

Seite 35.573

Die Malerei des 16. Jahrhunderts

  

deren Früchte im 16. Jahrhundert sich in dem Auftreten verschiedener Meister zeigen, welche zwar auf die allgemeine Entwicklung ohne Einfluß bleiben, aber doch neben den Genossen aus den führenden Schulen, wenigstens als Vertreter der örtlichen Kunst ihres Gebietes, mit Ehren bestehen können. Lodi, Cremona, Verona in der Ebene, die lombardischen Bergstädte Bergamo und Brescia u. a. waren solche Sitze von örtlichen Kunst-

^[Abb.: Fig. 558. Ferrari: Der Gang auf den Kalvarienberg.

Canobbio. Kirche della Pietà.]

facebook