Main

Seite 51.780

Aquinum - Ära



Äquivalentgewichte,

die chemisch gleichwertigen Mengen von chem. Körpern, bezogen auf die Einheit des Atomgewichts des Wasserstoffs, daher auch die einem Gewichtsteil Wasserstoff chemisch gleichwertigen, d. h. die Mengen, die sich mit denselben Quantitäten wie 1 Teil Wasserstoff verbinden, die also 1 Teil Wasserstoff ersetzen. So vereinigt sich z. B. 1 Teil Wasserstoff mit 35,5 Teilen Chlor. Mit derselben Chlormenge aber verbinden sich auch 23 Teile Natrium, 39 Teile Kalium, 20 Teile Calcium u. s. w.; daher sind die A. des Natriums = 23, des Kaliums = 39, des Calciums = 20. Da viele Elemente sich in mehrern Mengenverhältnissen mit andern Elementen verbinden, so haben sie auch mehrere Äquivalentgewichte, wie z. B. das Eisen, von dem sich entweder 28 oder 18 ⅔ Teile mit 35,5 Teilen Chlor vereinigen. Die A. sind entweder den Atomgewichten gleich, dann werden die Elemente einwertige genannt, oder letztere sind ein ganzzahliges Vielfaches der erstern, die betreffenden Elemente heißen dann mehrwertige. (S. Wertigkeit.) Z. B.:

Atomgewicht Äquiva­lent­gewicht
Natrium, ein­wertig 23 23
Kalium, ein­wertig 39 39
Calcium, zwei­wertig 40 20
Eisen, zwei­wertig 56 28
Eisen, drei­wertig 56 18 ⅔
Kohlenstoff, vier­wertig 12 3
facebook